Wie lange dauert eine Coaching-Session?

Die Dauer hängt von Anlass und Inhalt des Coachings ab. Meist liegt eine Coaching-Session zwischen 60 und 120 Minuten, in wenigen Ausnahmefällen (z.B. „Reiss Motivation Profile®“ Analyse) auch mal 3 Stunden.

Bieten Sie kostenfreie Kennenlerngespräche an?

Ich biete ein kostenfreies Erstgespräch (max. 30 Minuten) am Telefon oder per Skype an, das dem gegenseitigen Kennenlernen und der Klärung des Ziels dient. Hierbei erhalten Sie vorab einen kurzen Fragebogen zur bestmöglichen Vorbereitung.

Wie viele Coachingsessions sind zu veranschlagen?

Das hängt vom Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Lebenssituation und dem daraus folgenden Coachingziel ab. Der Umfang kann aber meist nach dem ersten Telefonat oder der ersten Coachingsitzung grob geschätzt werde.

Wer darf sich Coach nennen?

Leider ist die Berufsbezeichnung „Coach“ nicht geschützt. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, sind die jeweiligen Qualifikationen, Ausbildungen, Zertifikate und die Erfahrungen des Coaches zu beachten. Daher habe ich meine Qualifizierung detailliert auf meiner Website aufgelistet.

Muss ich mich für ein Coaching vorbereiten?

Für ein Coaching ist keine besondere Vorbereitung notwendig. Der wesentlichste Schritt ist bereits getan: Sie haben sich dazu entschlossen, an Ihrem Problem aktiv zu arbeiten! Für unser Erstgespräch sollten Sie sich im Klaren darüber sein, was Sie von mir bzw. dem Coaching erwarten. Was der konkrete Anlass für ein Coaching ist. Oder, woran Sie merken würden, dass ein Coaching für Sie erfolgreich war.

Muss ich das Problem kennen, um eine Lösung zu finden?

Nein. Sie müssen das Problem nicht kennen. Wenn etwas anders werden soll als es jetzt ist und auch mit kräftigem Nachdenken die Ursache nicht greifbarer wird, dann bieten lösungsorientierte Methoden viele Möglichkeiten, etwas zum Besseren zu verändern.

Wieso zeigen Sie keine Referenzen offen an?

Ich garantiere absolute Diskretion und Vertraulichkeit bei meiner Arbeit. Daher gebe ich grundsätzlich keinerlei Referenzen bekannt – ausgenommen sind Firmen, die mir diesbezüglich die ausdrückliche Erlaubnis gegeben haben.

Unterliegt der Coach einer Schweigepflicht?

Einer Strafbarkeit gemäß § 203 StGB wegen Verletzung von Privatgeheimnissen wie bei einem Therapeuten, Arzt oder Anwalt unterliegt der Coach nicht, obwohl der Coach oft tiefgreifende Geheimnisse erfährt. Bei mir ist Verschwiegenheit unter allen Umständen eine Selbstverständlichkeit – auf Wunsch wird dies auch schriftlich per Vertraulichkeitserklärung garantiert.

Was tue ich, wenn ich zwischen zwei Coachingterminen dringenden Klärungsbedarf von Fragen oder Problemen habe?

Ich bin in wichtigen Fällen nach Absprache auch zwischen den Coachingsitzungen per Telefon, E-Mail, Skype oder FaceTime für Sie da. Mir ist der Transfer und die Umsetzung der erarbeiteten Coaching-Inhalte in Ihren Alltag sehr wichtig. Ich begleite Sie bei dem Prozess, diese selbständig und dauerhaft zu leben.

Was kostet ein Coaching bei Ihnen?

Die Abrechnung erfolgt pro Zeitstunde. Die Preise (Stundenpreise zuzügl. MwSt) können wir bei Interesse gern in einem Telefonat besprechen.

Kann man ein Coaching absetzen?

Sie können in jedem Fall die Rechnung bei der Steuererklärung angeben. Die Chancen stehen erfahrungsgemäß sehr gut, dass Sie es absetzen können. Eine Garantie kann nicht übernommen werden.